Untersuchungen 2015-04-22T20:35:03+00:00

Sobald die notwendigen Unterlagen vorliegen, können wir mit der ersten Phase der Behandlung beginnen, der Untersuchung.

Durch Gespräche, durch Tests und Laboruntersuchungen finden wir die Ursache für die ausbleibende Schwangerschaft (falls der Grund nicht bereits bekannt ist). Wir erstellen also eine Diagnose.

Zu den Arbeiten im Labor gehört die Analyse der Hormone und Chromosomen. Auch kann beim männlichen Partner eine erweiterte Diagnose erforderlich werden. Dazu untersuchen wir die Spermien des Mannes: Sind genügend Samenzellen vorhanden? Sind sie beweglich genug? Die Fachleute sprechen hier von der „Qualität“ der Spermien.

Weiterführende Untersuchungen

Manchmal führen die Voruntersuchungen zu keiner klaren Diagnose; dann müssen wir tiefer forschen.
So kann es nötig sein, die Funktion der Eileiter oder die Gebärmutter zu überprüfen. Zu keinem Zeitpunkt der Diagnose aber lassen wir Sie allein – selbstverständlich besprechen wir jeden Schritt mit Ihnen.

Untersuchungserfolge

Vielleicht beruhigt es Sie zu wissen, dass nicht immer eine „große“, aufwendige und technisch anspruchsvolle Behandlung nötig ist; manchmal führt allein schon die Therapie einer leichteren Hormon- oder Spermafunktionsstörung zu der ersehnten Schwangerschaft.

Wenn das Ergebnis feststeht, wenn die Diagnose erstellt ist und wir den Grund kennen, warum Sie bisher nicht schwanger geworden sind, besprechen wir gemeinsam die Behandlung.